Power Posing – Selbstvertrauen in 2 Minuten

Mehr Selbstvertrauen in 2 Minuten

Wir kommunizieren nicht nur über Sprache, sondern natürlich auch über unseren Körper. Wir beurteilen andere Menschen vor allem und auf Grund ihrer nonverbalen Kommunikation.

Und gerade wir Frauen machen uns oft kleiner als wir tatsächlich sind. Grund dafür ist unsere Sozialisation und Erziehung. Antrainieren lässt sich Körpersprache nur bedingt, aber wir können uns bewusst machen, wie Power Posing funktioniert und ausprobieren, wie wir uns damit fühlen. Denn klar ist, wenn wir erfolgreich sein wollen, dann ist Selbstbewusstsein überaus wichtig. Wie du mehr Selbstbewusstsein durch die richtige Körpersprache forcierst und was Power Posing konkret bedeutet, darum geht’s hier.

„Wenn man sein nonverbales Verhalten optimiert, führt das dazu, dass man sich durch physiologische Veränderung im Körper stärker und selbstbewusster fühlt.“ Amy Cuddy

KÖRPERSPRACHE WIRKT DIREKT AUF UNSERE STIMMUNG

Die Professorin Amy Cuddy von der Harvard Business School hat Power Posing in ihrem Buch „Präsenz“ dargestellt. Sie empfiehlt, die Körpersprache erfolgreicher Menschen nachzuahmen. Denn: Diese „Power-Posen“, wie Cuddy sie nennt, seien effektiver als traditionelle Techniken, sich Selbstvertrauen einzuflößen. Sich selbst einzureden, wie großartig man ist, ist weitaus schwieriger.

Sie ist überzeugt, dass die Einstellung eines Menschen sich oft aus seinem Verhalten ergibt. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die richtige Körpersprache die Stimmung ändern kann. Und sie weiß, diese kleinen Eingriffe in die Körpersprache und die Denkweise können psychologische und verhaltensbezogene Verbesserungen bewirken. Denn Körpersprache wirkt direkter auf die Stimmung als andere Tools.

Power Posing - Selbstvertrauen

DEIN KÖRPER SPRICHT FÜR DICH

In ihrem Buch „Dein Körper spricht für dich“, schreibt sie über die Möglichkeiten, Körpersprache zu nutzen, um sich selbstgewiss zu fühlen. Denn nonverbales Verhalten gibt uns Aufschluss darüber, wie stark, vertrauensvoll und selbstbewusst eine Person ist. Und daraus folgt ebenfalls, ob wir diese Person mögen oder eben nicht. Und wir alle wissen, diese Schlussfolgerungen passieren innerhalb weniger Sekunden.

>> Beobachte dich doch mal selbst, was du mit deinem Körper gerade machst! Hast du die Arme verschränkt oder die Beine gekreuzt? Machst du dich, bspw. in der Bahn/ Bus, kleiner, damit du die Person neben dir nicht anstößt? Hast du im Kino die Armlehne besetzt oder dein Nachbar? Wie gehst du mit deinem Smartphone um, ist dein Körper gebeugt, wenn du es nutzt?

„Wenn unsere Körpersprache souverän und offen ist reagieren andere Menschen auf eine Weise, die unbewusst nicht nur ihre Wahrnehmung von uns verstärkt, sondern auch unsere Wahrnehmung von uns selbst.“ Amy Cuddy

KÖRPER-VERSTAND-SCHUBS

Power-Posen sind ein Beispiel dafür, was Cuddy einen „Körper-Verstand-Schubs“ nennt. Diese helfen, psychologische Blockaden zu überwinden. Es ist schwierig, sich einzureden, großartig zu sein, wenn man das noch nicht wirklich glaubt. Power-Posen haben einen direkteren Zugang zu unserem Verstand als der Ansatz, sich selbst mit Worten einzureden, wie selbstbewusst man sei. Die Körpersprache einer starken Person anzunehmen, beeinflusst das Verhalten anderer auf uns.

„Wenn unsere Körpersprache souverän und offen ist“, so Cuddy, „reagieren andere Menschen auf eine Weise, die unbewusst nicht nur ihre Wahrnehmung von uns verstärkt, sondern auch unsere Wahrnehmung von uns selbst.“

Wenn wir gewinnen, dann reißen wir fast automatisch die Arme hoch. Die Körperhaltung ist sehr offen und ausgedehnt. Und genau diese zwei Kriterien bestimmen Power Posing: Offenheit und Ausgedehntheit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Gegensatz dazu drückt sich Kraft- und Machtlosigkeit in der entsprechenden Körpersprache aus, wie bspw. durch zusammengezogene und verschlossene Haltungen. Dazu gehören bspw. verschränkte Arme. Alles was einen kleiner macht, wie die Schultern nach vorn einziehen, refelektiert nicht nur die Machtlosigkeit, sondern unterstützt sie sogar.

FAKE IT UNTIL YOU MAKE IT

Kann ich durch Power Posing selbstbewusster werden und mehr Macht ausstrahlen? Also können wir durch unsere Körperhaltung das Gefühl von Macht imitieren und uns dadurch dann irgendwann wirklich machtvoller fühlen? Also „fake it until you make it“?

Ein paralleles Beispiel dazu: Wenn wir glücklich sind, lächeln wir. Forscher haben herausgefunden, dass dieser Prozess auch andersherum funktioniert. Selbst wenn man nicht glücklich ist, aber trotzdem lächelt, fühlt man sich nach kurzer Zeit wirklich glücklicher. Amy Cuddy’s Studie hat genau diese umgekehrte Wirkung untersucht.

POWER POSING STUDIE

Schon vor den Tests von Amy Cuddy und ihrem Team haben sich Wissenschaftler mit der Frage auseinandergesetzt, inwieweit Erfolg mit dem Hormonhaushalt im Körper zusammenhängt. Hormone sind körpereigene Botenstoffe, die unser Verhalten stark beeinflussen.

Bei den wissenschaftlichen Untersuchungen hat sich gezeigt, dass die Hormone Testosteron – unter anderem verantwortlich für Selbstvertrauen, Ehrgeiz und Dominanz – und das Stresshormon Cortisol eine entscheidende Rolle für Erfolg und Niederlage spielen. Auch wenn sich die Zusammensetzung der Hormone im Körper ständig ändert, konnten Wissenschafler eines feststellen: Erfolgreiche Menschen verfügen im Durchschnitt über mehr Testosteron und weniger Cortisol. Wir sind selbstbewusster, fühlen uns besser und reagieren weniger stark auf Stresssituationen.

Wir alle kennen dieses Gefühl, wenn uns scheinbar nichts auf der Welt stoppen kann. Doch vielleicht geht es Dir auch so, dass dieses Gefühl im entscheidenden Moment oft Nervosität und Zweifeln weicht. Wenn Du Deinen Hormonhaushalt also bewusst so beeinflussen könntest, dass Du Dich selbstsicherer und weniger gestresst fühlst, wäre das doch ein Riesending, oder?

Zurück zu Amy Cuddy. In ihrer Studie hat sie Studenten gebeten, 2 Minuten lang eine bestimmte Körperhaltung einzunehmen …

Die Studenten mit einer positiven Körpersprache konnten ihren Testosterongehalt im Körper durchschnittlich um 20 Prozent steigern und das Cortisollevel um 25 Prozent senken. In nur 2 Minuten! Beim Einnehmen einer negativen Körperhaltung ist das Testosteron um 10 Prozent gesunken und das Cortisol um 15 Prozent gestiegen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Inner Growth | Mindset (@catrinandjacob)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Inner Growth | Mindset (@catrinandjacob)

Um zu zeigen, ob diese vermeintlich geringe Veränderungen im wahren Leben überhaupt irgendwelche Auswirkungen hat, wurde ein zweiter Versuch gestartet. Wieder hat Amy Cuddy Studenten zu einem Versuch eingeladen und sie in die zwei Gruppen eingeteilt. Anschließend sollten sie an einem gestellten Vorstellungsgespräch teilnehmen und kurz von sich erzählen. Was sie nicht wussten ist, dass ihr Gegenüber die gesamte Zeit keinerlei Regung zeigen sollte. Kein Nicken, Lächeln oder „Das ist ja interessant!“. Nur ein regungsloses Anstarren. Das löst bei jedem Menschen Unsicherheit und Stress aus.

Anschliessend haben neutrale Dritte die Videoaufnahmen der Teilnehmer bewertet. Sie entscheiden sich mit viel größerer Wahrscheinlichkeit für die Studenten, die nach Amy Cuddys Anweisung zuvor für zwei Minuten eine positive Körperhaltung eingenommen haben.  Der andere Teil der Teilnehmer, der sich 2 Minuten lang mit einer negativen Körperhaltung auf das Gespräch „vorbereitet“ hat, war vollkommen unterlegen.

Selbst blinde Sportler reißen auf diese Weise die Arme in die Luft, wenn sie einen Wettkampf gewonnen haben, obwohl sie das zuvor noch nie bei anderen Menschen gesehen haben.

ANLEITUNG POWER POSE

Was hat Amy Cuddy mit diesen Studenten gemacht? Ganz einfach:

Sieger Pose: Stell Dich breitbeinig hin und streck Deine Arme gen Himmel, so dass Du ein „V“ mit ihnen formst. Diese Siegerpose machen wir instinktiv immer dann, wenn wir etwas Großes geleistet haben. Selbst blinde Sportler reißen auf diese Weise die Arme in die Luft, wenn sie einen Wettkampf gewonnen haben, obwohl sie das zuvor noch nie bei anderen Menschen gesehen haben.

Obama Pose: Lehn Dich zurück, verschränke die Arme hinter dem Kopf und leg die Füße auf den Tisch (auf deinen Tisch).

Superman: Hände an die Hüfte, breite Brust und fester Stand. Mach Dich groß und tue so als könntest Du die Welt umarmen.

Power Posing für mehr Sebstvertrauen
Sieger Pose

WAS DU JETZT TUN SOLLTEST

Was kannst du für dich mitnehmen? Du kannst Dir angewöhnen, jeden Morgen mit einer Power Pose in den Tag zu starten – direkt nach dem Aufstehen. Wie viel besser und optimistischer würde dein Tag für Dich beginnen?

>> Übrigens hat eine solche Powerpose nicht zur Folge, dass Du nicht mehr Du selbst bist. Also keine Angst, dass Du unnatürlich rüberkommst. Im Gegenteil! Die Studie hat deutlich gemacht, dass die Teilnehmer ihr wahres Ich besser zeigen können. Sie stehen viel selbstbewusster hinter ihren Ideen und Überzeugungen.

Mach dir Freude,

Catrin

Vorheriger Beitrag
12 Tipps, wie du deine Ziele erreichst
Nächster Beitrag
Hör auf, dich ständig zu entschuldigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

WENN DU DENKST, HÖRST DU DIR SELBER ZU?

Catrin @Catrin and Jacob

Ich bin Catrin, die Gründerin von CATRIN AND JACOB. Ich helfe dir dabei mentale Stärke und Selbstwert aufzubauen. Warum? Weil zufriedene Frauen starke Frauen sind. Und weil unsere heutige Zeit starke Frauen braucht. Ich glaube an die Kraft von ganzheitlicher Schönheit. Und ich finde Selbstvertrauen schöner als alles andere.

Menü